Solarenergie im Verteilnetz

Eneida Deepgrid Solarenergie im NSN

Die Anwendung stellt Lösungen für Netze mit einem hohen Anteil an PV-Einspeisung bereit. Durch die steigende Anzahl von PV-Installationen im Niederspannungsnetz steigt auch die Gefahr von thermischen Problemen und Verletzung der Spannungstoleranzen.

Die Lösung von Eneida berechnet für einen gegebenen Anschlusspunkt innerhalb eines wählbaren Zietfensters die Ober- und Untergrenzen der Energiezu- und -abfuhr mit minimalem Rechenaufwand.

PV-Übersicht

Die Anwendung „Solarenergie im Verteilnetz“ bietet eine einfache Übersicht über die installierte PV-Leistung pro MS/NS-Transformator und pro Abgang. Außerdem liefert Sie folgende Informationen:

  • • Welche Trafostationen von der Implementierung einer PV-Anlage profitieren würden
  • • Die Erreichung der maximal empfohlenen installierten PV Leistung
  • Die Erweiterung der PV-Kapazität innerhalb des betrachteten Zeitfensters

Die Anwendung liefert auch Vorhersagen der von den PV-Anlagen produzierten Energie (pro MS/NS-Trafo, ??HS-Einspeiser?? und HS/MS Trafo). Diese Prognosen helfen bei der Energieplanung der Folgenden Tage.

Einschätzung der Spannung

Die Anwendung berechnet für jeden Knoten im Verteilnetz, wie stark die Einspeisung gedrosselt werden muss, um die Spannung innerhalb der festgelegten Grenzen zu halten.

Der Spannungszustand und die erforderliche Drosselung der Stromerzeugung an jedem Anschlusspunkt werden mithilfe von Strom- und Spannungsberechnungen ermittelt, die auf Daten aus den Transformatoren und den Smart-Metern basieren.

Betriebsbereich für PV-Anlagen

Diese Anwendung berechnet die erlaubte PV-Einspeisung für jeden Anschlusspunkt, um sicherzustellen, dass die operativen oberen und unteren Grenzen eingehalten werden.

Der Betriebsbereich wird für jeden Anschlusspunkt und den entsprechenden Transformator mithilfe von Strom- und Spannungsberechnungen durchgeführt, die auf Daten aus den Transformatoren und den Smart-Metern basieren. Eine höhere Genauigkeit des Betriebsbereichs kann durch Strom- und Spannungsmessungen an den Abgängen der Station erzielt werden.

Phasen Auswahl

Diese Anwendung identifiziert und schlägt die beste Phase für den Anschluss eines neuen Prosumers vor, um die Aufnahmekapazität eines bestimmten lokalen Netzes zu maximieren.

Die Anwendung basiert diese Vorschläge basieren auf dem aktuellen Last- und PV-Einspeise-Profil, der Schätzung des Spannungszustands und dem Wissen über die Netztopologie.

Spannungsregelung in Echtzeit

Die Anwendung verfolgt einen von der Netztopologie unabhängigen Ansatz und ermöglicht Spannungsregelung mit präzisen Sollwerten an der Verteilnetzstation durch eine Absenkung der Netzspannung während der Erzeugungsspitzen am Tag oder durch eine Erhöhung der Spannung während der Lastspitzen am Abend. Dies kann entweder durch eine Senkung der Netzspannung während der Erzeugungsspitzen (am Tag) oder durch eine Erhöhung der Spannung während der wieder auftretenden Spitzen (am Abend) geschehen.

Zusätzliche werden Sollwerte für die Spannung an Verbraucherknoten vorgeschlagen deren Einhaltung durch PV-Drosselung oder lokale Speicherung erfolgen kann. Dieser Ansatz kommt schon mit geringer Smart-Meter Abdeckung aus. Dieser Ansatz ist effektiv bei teilweiser Einführung von Smart-Meters.

teste1 1

Erfahren Sie mehr über die Lösungen der Anwendungen zur operativen Analyse von eneida DeepGrid®

Zero Faults

Eneida Deepgrid Zero Faults

MEHR ERFAHREN

Elektrofahrzeugen im NSN

Eneida Deepgrid Integration von Elektrofahrzeugen

MEHR ERFAHREN

Eneida Deepgrid Investition und Kapazitätsoptimierung

Eneida Deepgrid Investition und Kapazitätsoptimierung

MEHR ERFAHREN

Netztopologie

Eneida Deepgrid Netztopologie

MEHR ERFAHREN

Energieverluste

Eneida Deepgrid Energieverluste

MEHR ERFAHREN

Netzstromqualität

Eneida Deepgrid Netzstromqualität

MEHR ERFAHREN