Grid2C

Kofinanziert von

eneida.io

Einsatzgebiet

Grid2C - Lokale Netzkoordinierung und -steuerung

Projektcode

POCI-01-0247-EFRE-045399

Hauptziel

Das Ziel des Projekts ist es, Anwendungen für die Analyse und Optimierung des Stromnetzes zu entwickeln, um die neuen Herausforderungen der Energiewende zu meistern, insbesondere die Integration von dezentralen Erzeugungsanlagen (DEA) in das Niederspannungsnetz sowie die Integration von Ladestationen für Elektroautos. Diese Anwendungen werden in die eneida Deepgrid® Plattform integriert.

Begünstigte Gruppe

Eneida Grid Intelligence, S.A.

Gesamte förderfähige Investition

493.116€ (vierhundertdreiundneunzigtausendeinhundertsechzehn Euro)

Finanzierung durch die Europäische Union

EFRE – 341.171€ (dreihunderteinundvierzigtausendeinhunderteinundsiebzig Euro)

Eneida.io Finanzierungsperiode

Zulassungsdatum

20191108

Anfangsdatum

20190801

Enddatum

20220131

Rahmen und Ziele

Die eneida DeepGrid®-Software ist eine Anwendung-Plattform für operative Analyse, die die Überwachung und Optimierung von Niederspannungsnetzen aus der Ferne und online ermöglicht. Die entwickelten Anwendungen, die eine verbesserte Netzüberwachung ermöglichen, tragen dazu, die Ressourcennutzung zu optimieren, die Energieeffizienz zu steigern und die Dienstqualität besser zu kontrollieren. In diesem Projekt wird Eneida sein Angebot an Anwendungen erweitern, um die Integration neuer Akteure in das NSN zu optimieren, insbesondere im Bereich der dezentralen Erzeugung und der Elektromobilität. Eneida hat spezifische Bedürfnisse in verschiedenen Segmenten des Energiemarktes identifiziert und beabsichtigt die Entwicklung von insgesamt 6 Anwendungen:

a) Erkennung und Lokalisierung nach Transformatorenstation, Einspeiser und Phase von Solaranlagen und anderen dezentralen Energiequellen; b) Erkennung und Lokalisierung nach Transformatorenstation, Einspeiser und Phase von Elektrofahrzeugen und Wärmepumpen und Wasserheizern; c) Konsumprognose und Erzeugung nach Transformatorenstation, Einspeiser und Phase; d) Management von Netzüberlastungen e) Geschätzte technische Schäden f) Kundenklassifizierung nach Flexibilität.

Durch die Entwicklung von Anwendungen diversifiziert Eneida sein kommerzielles Angebot mit neuen Produkten und Dienstleistungen und verkürzt den Verkaufszyklus auf dem Markt. Dieser Zyklus ist zurzeit noch lang aufgrund einerseits der Entwicklungszeit der Produkte und der Dienstleistungen und andererseits der Komplexität der Ausschreibungen und Geschäftsgelegenheiten, an denen Eneida teilnimmt. Mit diesen Anwendungen wird es möglich sein, neue Geschäftsmodelle auf der Grundlage von Abonnementplänen und anderen Arten von festen Mieten zu entwickeln. Dadurch wird es Eneida ermöglicht, neue Einnahmequellen zu erschließen und eine stabile Einkommensbasis aufzubauen.